Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Medi-Taping®

Durch das Auftragen eines in Längsrichtung dehnbaren Tapes wird die Schmerzweiterleitung blockiert oder zumindest irritiert.  Ergebnis: Das auf die Haut aufgetragene Tape führt meist zur sofortigen Schmerzbefreiung.

Da das Tape über mehrere Tage oder Wochen auf der Haut verbleibt, erhält der Patient mit jeder Bewegung eine lymphatische Massage. Dies hat eine stark unterstützende Wirkung, da der betroffene Muskel den ganzen Tag leicht massiert und damit automatisch besser durchblutet wird. Stoffwechselprodukte (z.B. Schmerzhormone, Entzündungen, Hämatome, etc.) werden schneller abtransportiert. Gleichzeitig wird die Muskulatur nicht ruhig gestellt und abgebaut sondern durch Schmerzfreiheit aus der Schonhaltung wieder in die Bewegung gebracht und somit aufgebaut.

 

Über 90% aller Schmerzen im Bewegungsapparat – auch bei nachgewiesenen Schädigungen – sind durch muskuläres Umprogrammieren reduzierbar, z.B.:

 

∞     HWS/BWS/LWS-Syndrom | KISS-Syndrom

∞     Kopfschmerz | Migräne | muskulärer Tinnitus

∞     Atlasblockierungen | Bandscheibenvorfall

∞     Tennisarm | Golferarm | Karpal-Tunnel-Syndrom

∞     Skoliosen | Fersensporn

∞     ISG-Blockierung | Beckenschiefstand | Ischialgie

∞     Hüftgelenksarthrose | Kniegelenksarthrose | Knie (Post-OP)

∞     Muskelteilrupturen | Verstauchungen | Prellungen

∞     Thrombophlebitiden | Lymphödem

∞     Polyneuropathie | Restless legs

 

weitere Infos unter: www.dr-sielmann.de